IMG 3055-Bord-Schuhe

Industriekaufmann/-frau

Ausbildungsbeginn: ca. 08/2017
Ausbildungsdauer: 3 Jahre mit der Möglichkeit auf Ausbildungsverkürzung um ½ Jahr
Ausbildungsort: BauschLinnemann Sassenberg

Voraussetzungen:

  • Höhere Berufsfachschule für Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule)
  • Höhere Handelsschule mit gymnasialer Oberstufe
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
  • Logisches Denken und Flexibilität
  • Interesse am wirtschaftlichen Geschehen
  • Grundkenntnisse Datenverarbeitung

Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau bedeutet ...

  • Kennen lernen aller kaufmännischen und technischen Abteilungen bis hin zur Produktion
  • Selbständiges Arbeiten (schon während der Ausbildung)
  • Vielseitiges Grundlagenwissen erwerben
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten ausüben
  • Gute Aufstiegschancen
  • Viele Kontakte z. B. zu Kunden, Lieferanten usw. pflegen
  • Arbeiten mit moderner IT
  • Anwendung von Sprachkenntnissen
  • . . . und vieles mehr

 

Ausbildungsverlauf:
Während der Ausbildung durchlaufen Sie alle Abteilungen des Unternehmens.

1. Ausbildungsjahr:

  • Materialwirtschaft: Sie führen z. B. alle anfallenden Arbeiten wie Angebotsvergleiche und Einkaufsverhandlungen mit Lieferanten etc. in den Abteilungen Einkauf/Materialdisposition, Lager, Papier- und Druck-Entwicklung aus.
  • Produktionswirtschaft: Sie durchlaufen die Abteilungen Labor, Arbeitsvorbereitung, Versand und Produktion. Das Erstellen und Überwachen von Produktionsplänen, das Ausstellen von Versandpapieren sowie Produkttests im Labor gehören hier z. B. zu Ihren Aufgaben.

2. Ausbildungsjahr:

  • Absatzwirtschaft: Im Verkauf Inland, Europa und Übersee erarbeiten Sie Angebote und Preislisten und führen Verkaufsverhandlungen mit Kunden.
  • Rechnungswesen: Im Bereich Finanzbuchhaltung bearbeiten, buchen und kontrollieren Sie die im Geschäftsverkehr anfallenden Zahlungsvorgänge. Sie erstellen erste Kalkulationen innerhalb der Kostenrechnung und arbeiten sich in den Bereich Personalwesen ein.

3. Ausbildungsjahr (Dauer 4-6 Monate):

  • Erstellen der Fachaufgabe für die Abschlussprüfung

Die Berufsschule (Berufskolleg Warendorf) besuchen Sie in der Regel ein bis zweimal pro Woche.

Abschlussprüfung:
Am Ende der Ausbildung findet die Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer statt.
Sie besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Der mündliche Teil beruht auf der Facharbeit, die der Auszubildende in einer bestimmten Abteilung im Unternehmen erarbeitet.

Bewerbung bitte an:
BauschLinnemann GmbH
z. H. Birgit Volmer
Robert-Linnemann-Straße 21-27
48336 Sassenberg

Tel.: +49 2583 29-248
Mail: birgit.volmer@bauschlinnemann.de


© BauschLinnemann GmbH |